69. Ilanzer Märchentage im Haus der Begegnung

Regiun Surselva

"Alles hat seine Zeit" Zwischen Bisherigem und Werdendem

69. Ilanzer Märchentage im Haus der Begegnung Android App

Attraktionen und Unterhaltung News von Haus der Begegnung

  • 24. - 26. August 2018 / 17:00 - 13:00

In der Fülle des internationalen Märchenschatzes, der uns heute zur Verfügung steht, zeigen sich ähnliche Motive in unzähligen Varianten. Was uns täglich beschäftigt, unsere Lebensbedingungen, Konflikte und Hoffnungen, zwischenmenschliche alltägliche und einzigartige Beziehungen – es sind die Themen des Lebens.

Wir leben sowohl im Bisherigen wie in Möglichkeiten, die Neues und noch Unbekanntes ahnen lassen. In der Bildsprache der Märchen werden uns abenteuerliche Einzelschicksale erzählt, die auf der Basis von Grunderfahrungen auf dem Weg zu neuen Erfahrungen sind: Der Prinz, der als Gärtnerjunge arbeiten muss; die behütete Tochter, die aus dem Schoss ihrer Familie entlassen wird und allein ihren Weg sucht.

Vertrautes und Fremdes, Einsamkeit und gütige Helfergestalten kennzeichnen die Wege zwischen Bisherigem und Werdendem. Es braucht Kräfte sowohl zum Abschied wie zu einem Neubeginn. Die altüberlieferten und zugleich hochaktuellen Märchen schenken uns in ihrer ernst-heiteren Art Ermutigung und Einsichten.


Weitere News von Haus der Begegnung:
7. August 2018